Unner Arzgebirg is Weltkulturerbe

Nach 20 Jahren hat die UNESCO 22 Orte unseres Erzgebirges zum Weltkulturerbe erklärt. Was es damit auf sich hat, oder welche Auswirkungen es auf unsere geliebte Heimat haben wird, wird sich in Zukunft zeigen.
In jedem Falle aber, ist es eine Ehrung der unglaublichen Anstrengungen der Bergleute in den vielen Jahrhunderten ihres Schaffens. Eine Ehrung auch für die Traditionen und die heimatverbundene Mentalität der Einwohner des Erzgebirges. Hierbei sollten wir nicht vergessen, dass unser „Arzgebirg“ nicht an der Grenze endet, sondern sich nach Süden erstreckt und ebenfalls unsere böhmischen Schwestern und Brüder definiert.
Die Ernennung zum Weltkulturerbe würde sicher auch unseren größten Volkskünstler gefreut haben. Unseren Anton Günther, unser „Toler Hans Tonl“. Sein Werk und Schaffen auf der böhmischen Seite, haben das „Arzgebirg“ seinerzeit emotional geeint und für uns alle einen zeitlosen Schatz hinterlassen. Möge dieses gemeinsame deutsch-böhmische Welterbe im Sinne Günthers dazu beitragen, dass das Erzgebirge in seiner Gänze als Einheit betrachtet werden kann.

ERZliche Grüße
Fanclub WKST – Chemnitz

489 total views, 3 views today